Article in business magazine Bilanz June edition.

07/06/2019 - Künstliche Intelligenz (KI) ist nun auch in der Vermögensverwaltung der grosse Hoffnungsträger. Selbst lernende Programme sollen mit weniger Risiko höhere Renditen erzielen. Zwei junge Westschweizer versuchen in diesem neuen Feld kräftig mit­zumischen.

Noch während des ­Studiums haben der 25-jährige Guillaume Bourque­noud und der 26-jährige Valentin Moullet dazu ein Unternehmen namens GQF ­gegründet. «Unsere ­Algorithmen ­sagen uns, wann wir uns absichern sollen», erklärt ­Bourquenoud. Im vergangenen Dezem­ber, als die Kurse an den Aktienmärkten abstürzten, konnten die GQF-Programme offenbar einen grossen Teil der Verluste verhindern.

Um den gesamten Artikel zu lesen, klicken Sie auf das Logo unten.

bilanz